Unsere Sponsoren:
Unsere Sponsoren:
Unser Clown “klaunA”
klaunA

2 Sieger in der Klasse 9 und 2 Gesamtsieger Automobile!
Nun mussten wir unsere Auswertung nochmal korrigieren. In der Klasse 9 waren uns beim 5. Wertungslauf doch glatt 2 Teilnehmer aus dem Datensatz gefallen. Es gibt also 2 Gewinner in der Klasse 9 und auch 2 Gesamtsieger Automobile!

Die Siegerlisten!
Unter der Rubrik “Teilnehmen” mit dem Feld “Ergebnislisten 2016” finden Sie die aktuellen Siegerlisten aller 9 gewerteten Fahrzeugklassen und die jeweiligen Gesamtsieger im Bereich Motorräder und Automobile.
Es werden nur Teilnehmer aller 5 Wertungsläufe gewertet. In der Anzeige finden Sie die Gleichmäßigkeit als durchschnittliche Abweichung gesamt und die Durchschnittsgeschwindigkeit.

Klasseneinteilung liegt vor!
Unter der Rubrik “Teilnehmen” mit dem Feld “Teilnehmerliste….” finden Sie die aktuelle Klasseneinteilung aller 10 Fahrzeugklassen.
Rekord-Starterfeld!
Mit über 200 Teilnehmern haben wir einen neuen Nennungsrekord! Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Zum ersten mal wird es auch Gesamtsiegerpokale zusätzlich geben.
Bewährtes Streckensprecher-Team wieder am Start!
Die Motorräder werden wieder vom bewährten Team Egon Müller/Ulf Staschel kommentiert.
Und unser Oldtimer-Fachmann Marcus Klippgen kommentiert wieder fachlich fundiert die Automobil-Läufe.
3 Tribünen für gute Sicht!
Auch in diesem Jahr werden wieder 3 Tribünen aufgestellt, damit die Strecke gut einsehbar ist. Und das Starterfeld wird nach dem Zieleinlauf eine Extrarunde an den Zuschauern vorbeifahren.


 

1 Trainings- und 5 Wertungsläufe auf dem großen Flugplatz-Rundkurs!

 
In Erinnerung an die Auto-, Flugzeug- und Motorradpioniere findet jährlich Ende Mai/Anfang Juni auf einem der ältesten Flugplätze Norddeutschlands, dem „Hungrigen Wolf“ bei Itzehoe/Hohenlockstedt, eine klassische Straßen-Motorsport- und Flugveranstaltung statt.

Kern der Veranstaltung bilden unterschiedlich klassifizierte Motorrad- und Automobilläufe auf einem Rundkurs sowie Flugvorführungen und Rundflüge mit Oldtimer-Flugzeugen. Es werden sogenannte Gleichmäßigkeits- und Demoläufe gefahren.
Ein Großteil des ehemaligen Bundeswehr-Flugplatzes mit dem Gelände des Verkehrsinstituts Nord (VIN) wird zu einem Rundkurs für Fahrzeuge mit einer Länge von über 2,5 km, direkt daneben befindet sich der Flugzeugbereich.
Bestehende Schleppdach-Hangars werden zu einer attraktiven Boxengasse und das angrenzende Gelände wird zu einem Fahrerlager mit Stellplätzen und Campingmöglichkeiten.
Teilnahmeberechtigt sind historische Automobile, Motorräder und Gespanne bis Baujahr 1983, sowie spezielle automobile Youngtimer bis Baujahr 1993 jeweils nach Auswahl.
Ein abgesperrter Rundkurs, die attraktive Boxengasse und das Fahrerlagergelände gibt den Fahrzeugen eine entsprechende Bühne. Ein Campingareal erlaubt es den Teilnehmern am Wochenende zu übernachten.
Für die Zuschauer sind ein abgesperrter Bereich mit guter Sicht auf den Rundkurs und ein entsprechender Zugang zu dem Fahrerlager vorhanden. Für Oldtimer gibt es einen Sonderparkplatz direkt auf dem Veranstaltungsgelände.
Oldtimerclubs und Verbände präsentieren sich mit eigenen Fahrzeugen, ein Teile- und Zubehörmarkt lädt zum Stöbern und auch für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Catering-Stände.